post

Welche Pfeilauflage für einen Recurvebogen?

Bild Pfeilauflage für Bogen

Vorab, traditionelle Bogen lasse ich hier mal weitestgehend raus. Hier wird das Shelf mit Leder, Fell oder Klettband gepolstert. Nutzt man das Shelf, ist man bei Zielen, so man es denn tut, näher am Ziel als bei der Nutzung einer Pfeilauflage. Das ist sehr praktisch. Erlaubt das Regelwerk eine Pfeilauflage, kann man diese dann einsetzen, ggf. auch mit Button, hier helfen einem die Kampfrichter gerne weiter, ein weites Feld, was gerade erlaubt ist.

Was nehme ich aber für einen Pfeilauflage an einen Recurvebogen ?

Das ist, so generell, eigentlich egal. Wenn denn der Spinewert der benutzen Pfeile passt. Geht die Pfeilauflage IMMER kaputt, gilt hier der Blick dem Spinewert, und nicht eine stabileren Pfeilauflage. Ist der Bogen gut eingestellt, kann man die Hoyt Super Rest ohne Weiteres benutzen.

Aber zwei Sachen sind wichtig.

  1. Ist die Pfeilauflage für den Einsatz mit Button gebaut, muss dieser auch benutzt werden. Ansonsten schleifen die Pfeile am Bogen entlang, zerstören dabei die Feder und die Pfeilauflage. Und es trifft halt nicht. Schade.
  2. Pfeilauflagen nach Art der Hoyt Super Rest und der Hoyt Hunter Rest können mit und ohne Button geschossen werden. Dabei ist zu beachten, daß bei der Nutzung mit Button der sich über dem Auflagefinger befindliche Abstandhalter vorsichtig abgeschnitten werden muß, weil er ansonsten die Funktion des Buttons behindert. Dazu habe ich vor Jahren mal ein Youtubevideo gemacht.

Möchte ich eine Pfeilauflage verwenden, welche seitlich an den Bogen schraubt wird, muss der Button auch für diese gebaut sein.

Viel Spaß beim Basteln.

Hier finden Sie meinem Ebayshop

Hier geht es es zum Artikel der Berlin Open im Bogenschiessen.

Der Button am einfachen Holzrecuvebogen, funktionstüchtig oder nur ein Gewinde ?

Problem ist oft die Dicke des Holzbogens. Man montiert die gewünschte Pfeilauflage, montiert den Button und lässt ihn brauchbar aus dem Bogenfenster rausschauen. Nun prüft man den Center und stellt fest, daß der Pfeil weit ganz weit aus dem Bogen seitlich rausschaut. Nun nimmt man den Button wieder rein, er schaut nur noch ganz wenig raus und hat kaum Wirkung, und das Center stimmt immer noch nicht. Es gibt nur wenige dünne Holzmittelstücke, welche im Bereich der Pfeilauflage extra dünn gefertigt sind.

Wenn das alles passt, mache ich auf 25m den Rohschaffttest.

Gehen die befiederten Pfeile und der unbefiederte Schaft auf ein DinA 4 Blatt, habe ich eine gute Grundeinstellung und kann munter weiterschiessen.

Viel Spaß bei Basteln

Hier ein Link zu meinem Ebayshop